Nützliche Informationen

Es gibt Anzeichen dafür, dass die Grippe bei Ihrem Kind schwerwiegender geworden ist

Es gibt Anzeichen dafür, dass die Grippe bei Ihrem Kind schwerwiegender geworden ist



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn der Patient zu Hause bleibt, ruht er sich normalerweise aus, trinkt viel Flüssigkeit und nimmt möglicherweise Schmerzen und spült bei Bedarf. Sie müssen nur wissen, wann Sie sich Sorgen machen müssen.

Wenn sich die Grippe verschlimmertWenn wir die Anzeichen kennen, die darauf hindeuten, dass die Grippe eines Kindes ernst wird, wissen wir auch, wann wir einen Arzt aufsuchen müssen. Auch bei einigen Kindern wird sich die Grippe verschlimmern - ein schneller Eingriff ist erforderlich. com hat Dr. William Schaffnerein Arzt, der sich mit Infektionskrankheiten befasst. Da nicht immer vorausgesagt werden kann, dass Ihr Baby ein Baby bekommen wird, sind sich die meisten Eltern bewusst, dass die Symptome von Kindern mit Grippe unter 5 Jahren genauer überwacht werden müssen als ihre 2 Möglicherweise müssen Sie noch mehr darauf achten, denn wenn Sie nicht genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, können diese leicht herausfließen.

Auf welche Zeichen sollten wir achten?

Wenn Ihr Kind an einer Grippe leidet, suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn eines der folgenden Symptome auftritt:
  • wenn Sie unter übermäßiger Atmung oder Atembeschwerden leiden
  • wenn Ihre Hautfarbe bläulich ist
  • wenn du nicht genug trinkst
  • wenn es arm ist, nicht aufwacht oder nicht zusammenarbeitet
  • wenn Sie übermäßig gereizt sind
  • Wenn sich die Symptome der Grippe bessern, kehren Sie mit Fieber und Husten wieder zurück
  • wenn das Fieber mit Haut gerötet ist.
Die überwiegende Mehrheit der Kinder bekämpft erfolgreich das Grippevirus, aber es gibt auch Kinder, die die Grippe verschlimmern und Ereignisse entwickeln, auch wenn sie lebensbedrohliche Symptome haben. Kinder mit Asthma (wie Asthma, Diabetes, Mukoviszidose oder Herzerkrankungen) haben ein erhöhtes Risiko, an Influenza zu erkranken, da das Grippevirus auch die zugrunde liegenden chronischen Krankheiten verschlimmern kann. Kinder, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, sind jedoch in der Regel nicht nur von Patienten mit chronischen Krankheiten ausgeschlossen: 50% von ihnen haben keine andere Krankheit. Anzeichen können auf Ereignisse wie Lungenentzündung oder Blutung hinweisen. Das Auftreten von Fieber, Schüttelfrost, Schwitzen, feuchter Haut, blauer Lippe, Orientierungslosigkeit, starken Schmerzen (wie Brustschmerzen), Durst, Erbrechen, Durchfall oder allem Um ernsthaft mit der Grippe umzugehen und sofort zum Arzt zu gehen. All dies geschieht sehr schnell, bis zu 48 Stunden. Es ist wichtig, dass Eltern den Zustand ihrer Kinder sorgfältig überwachen. Dr. Flor M. MunozPädiatrie ist Professor am Baylor College of Medicine in Houston. Wenn ein Kind extrem gereizt ist, kaum schläft, verwirrt, sprachlos oder zu aufmerksam, sollte es nicht als Arzt auftreten. Starkes Erbrechen und Krampfanfälle stellen ebenfalls eine Gefahr dar. Bei Säuglingen unter zwei Jahren kann die Farbe des dunklen Urins auf Trockenheit hindeuten. Wenn möglich, ist es in diesem Alter noch wichtiger, dass Ihr Baby ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Bezieht sich auf Säuglinge, wenn sie leicht sind, wenn sie nicht essen können, wenn sie Schwierigkeiten beim Atmen haben und wenn die Anzahl der Natursektwindeln erheblich geringer ist ein Kind, desto weniger seltsam die Symptome sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Ein älteres Kind kann sagen, was es fühlt, aber ein Baby kann die Dinge sehr leicht ändern. Wenn Ihre Eltern unsicher sind oder Ihr Instinkt Ihnen sagt, dass etwas nicht stimmt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie sich keine Sorgen machen müssen

Bei den meisten Kindern ist die typische Grippe Symptome von plötzlichem hohem Fieber, Schmerzen in den Extremitäten, Husten oder Halsschmerzen. Kleinere Fälle von Übelkeit oder Übelkeit können auftreten. In den meisten Fällen kann die Krankheit relativ schnell und von Tag zu Tag gelindert werden. Es ist wichtig, Bettruhe und Flüssigkeitsaufnahme zu haben. Die überwiegende Mehrheit der Kinder hat mit der Krankheit zu kämpfen und benötigt keine medizinische Betreuung. Erwachsene sollten beispielsweise auch auf den vorherrschenden Kosmos achten, und Schwangeren sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, um Influenza vorzubeugen. Es lohnt sich, den Grippeimpfstoff zu verabreichen, daher scheint es, dass der Impfstoff Wochen dauern kann.In Verbindung stehende Artikel über Influenza:
  • Grippeimpfung für Kleinkinder: Dies ist eine professionelle Empfehlung von Ärzten
  • Symptome einer Influenza
  • Die Latenz der Grippe
  • Zeit für die Grippe zu heilen